Sie befinden sich hier:

  • Startseite
 
 

Einstellungen

Textvergrößerung

Darstellungsstil

   

 
 
 
 

AusbildungPlus: Das Portal für mehr Qualifikation

 

AusbildungPlus bietet einen bundesweiten Überblick über Ausbildungsangebote mit Zusatzqualifikation und duale Studiengänge sowie Informationen rund um die Berufsausbildung.

» Hier einsteigen!

 
 
 
 
 
 

Duales Studium weiterhin im Trend

Zum Oktober 2014 verzeichnete die AusbildungPlus-Datenbank 1505 duale Studiengänge für die Erstausbildung. Das Angebot dualer Studiengänge für die Erstausbildung in der Datenbank konzentriert sich vor allem auf die Wirtschafts- und Ingenieurwissenschaften sowie auf die Informatik. Verstärkt entwickeln sich aber auch Angebote im Bereich Soziales, Pflege, Erziehung und Gesundheit.

Mehr Informationen finden Sie in unserer neuen Auswertung Duales Studium in Zahlen 2014

 
 
 
 

News

12.05.2015 - Neue Website der NA beim BIBB: Als Azubi mit Erasmus+ ins Ausland

Die Nationale Agentur beim BIBB hat eine neues Webangebot gestartet, auf dem Azubis und Berufsschüler/-innen Informationen, Tipps und Erfahrungsberichte rund um das Thema Auslandsaufenthalte mit Erasmus+ finden.

 Die Website www.machmehrausdeinerausbildung.de geht auf die Fragen der Jugendlichen ein und motiviert sie auf dem Weg nach Europa. Unter anderem finden sie dort auch Videos, in denen Azubis bei ihren Auslandspraktika in Spanien begleitet werden: http://www.machmehrausdeinerausbildung.de/unser-service/mediathek/ 

Weiter zum vollständigen Newsbeitrag

 
 
 
 

News

30.04.2015 - Duale Hochschule Latinoamerika zu Besuch

Heute besuchte eine Delegation von Vertretern  der Dualen Hochschule Latinoamerika das Bundesinstitut für Berufsbildung. AusbildungPlus war dabei, um aufzuzeigen, wie duale Studiengänge in Deutschland strukturiert sind, welche Unterschiede es zwischen den einzelnen Formaten gibt und wie Qualitätsstandards und Methoden der beruflichen Bildung auch in Hochschulstudiengängen verankert werden können.

Weiter zum vollständigen Newsbeitrag

 
 
 
 

News

21.04.2015 - BIBB-Datenreport 2015 erschienen

Mit dem Schwerpunktthema "Ausbildungs-Mismatch heute - Fachkräfteengpässe morgen und übermorgen" greift der BIBB-Datenreport 2015 eine zentrale bildungspolitische Fragestellung auf.

Weiter zum vollständigen Newsbeitrag
 
 
 
 

News

14.04.2015 - Eine berufliche Ausbildung zahlt sich für die Betriebe aus

Laut der BIBB-Studie zu Kosten und Nutzen der betrieblichen Ausbildung entstanden den Betrieben im Ausbildungsjahr 2012/2013 im Durchschnitt pro Auszubildendem und Jahr Kosten in Höhe von etwa 18.000 Euro. Dem gegenüber steht der Beitrag, den Lehrlinge durch ihre Tätigkeit im Mittel erwirtschaften: 12.535 Euro. Somit ergeben sich für das Ausbildungsjahr 2012/2013 durchschnittliche Kosten von fast 5.400 Euro pro Jahr und Auszubildendem. Etwa ein Viertel der Auszubildenden erwirtschafteten 2012/2013 in demselben Jahr Überschüsse für ihre Ausbildungsbetriebe.

Weiter zum vollständigen Newsbeitrag

 
 
 
 

Newsletter

AusbildungPlus Newsletter I/2015 erschienen

Der neue AusbildungPlus-Newsletter ist erschienen. Er beschäftigt sich mit diesen Themen:

1. Neue Auswertung der Datenbankinhalte erschienen
2. Auswahlbibliographie zum dualen Studium überarbeitet
3. In eigener Sache
 

Weiter zum Newsletter

 
 
 
 

Ausbildungsangebot des Monats November 2014

Teilnehmer der Zusatzqualifikation Bio-Koch/Köchin mit ihren Ausbildern

Zusatzqualifikation Bio-Junior Koch/Köchin

Anbieter: Bioland e.V.

Auszubildende in der Gastronomie und Hauswirtschaft im zweiten Lehrjahr haben die Möglichkeit, in München eine hochwertige Zusatzqualifikation im Bio-Bereich zu erwerben. Bioland e.V. bietet in Kooperation mit der Stadt München jungen Leuten in Ausbildung eine fundierte Fortbildung im Bio-Bereich an.

Mehr zum Ausbildungsangebot Zusatzqualifikation Bio-Junior Koch/Köchin
 
 

Herausgeber: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Der Präsident
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn
http://www.bibb.de

Copyright: Die veröffentlichten Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.
Namentlich gekennzeichnete Beiträge stellen nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers dar.