Sie befinden sich hier:

 
 

Häufig gewählte Ausbildungsberufe - und ihre Alternativen

Zahl der Auszubildenden in Betrieben geht zurück

Im Zeitraum vom 1.10.2012 bis 30.9.2013 wurden bundesweit 551.253 neue Ausbildungsverträge geschlossen – 20.500 (3,7 %) weniger als im Vorjahr – so das Ergebnis der BIBB-Erhebung zum 30.9.2013.

Top Ten der Ausbildungsberufe 2013 nach Anzahl der Neuabschlüsse

Die Top Ten der Ausbildungsberufe entsprechen mit nur einer Ausnahme der Rangliste des vorangegangenen Jahres: Die Ausbildungsberufe Bürokaufmann/-frau und Kraftfahrzeugmechatroniker haben in ihrer Beliebtheit die Plätze getauscht (3./4.).

Berufe Neue Ausbildungsverträge 
1.   Kaufmann/-frau im Einzelhandel 

27.006

2.   Verkäufer/-in 

25.872

3.   Kraftfahrzeugmechatroniker/-in 

19.290

4.   Bürokaufmann/-frau 

19.056

5.   Industriekaufmann/-frau 

18.951

6.   Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

14.967

7.   Medizinische/-r Fachangestellte/-r

13.875

8.   Industriemechaniker/-in

13.563

9.   Bankkaufmann/-frau

13.263

10. Zahnmedizinische/-r Fachangestellte/-r

12.099

Tipp: Die Berufe sind mit dem BERUFEnet der Bundesagentur für Arbeit verlinkt, dort finden Sie jeweils passende Ausbildungs-Alternativen unter Ausbildung > Ausbildungsalternativen.

Die Rangliste aller Ausbildungsberufe 2013 kann im Internetangebot des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) unter Neu Abgeschlossene Ausbildungsverträge oder direkt hier eingesehen werden.

Informationen zu neuen und modernisierten Berufen sind hier zu finden. Bei der richtigen Berufsentscheidung helfen kann auch das Förderprogramm Berufsorientierung des Bundesinstituts für Berufsbildung.


 
 

Herausgeber: Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
Der Präsident
Robert-Schuman-Platz 3
53175 Bonn
http://www.bibb.de

Copyright: Die veröffentlichten Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.
Namentlich gekennzeichnete Beiträge stellen nicht unbedingt die Meinung des Herausgebers dar.